Frühjahrsputz: Die Treppe in Angriff nehmen

Wenn der Frühling kommt, juckt es vielen Menschen in den Fingern, um mit dem großen Frühjahrsputz anzufangen. Das ist der ideale Zeitpunkt, um das gesamte Haus von oben bis unten in Ordnung zu bringen. Von den Schlafzimmern über die Küche bis hin zum Keller oder Dachbodenzimmer: Alles soll wieder strahlen. Verlieren Sie beim Großputz aber die Treppe nicht aus den Augen, denn sie verdient auf jeden Fall Ihre Aufmerksamkeit. So nehmen Sie Ihre Treppe gründlich in Angriff. 

Frühjahrsputz Treppe

Frühjahrsputz für Ihre Treppe

Eine Treppe zu putzen, mag einfach erscheinen, aber viele putzwütige Eigentümer machen sich noch immer ineffizient oder falsch an die Arbeit. Das Wichtigste ist, immer ganz oben anzufangen. So wischen Sie den Staub immer einen Stufe nach unten und können den Schmutzhaufen am Ende der Treppe problemlos entfernen. Wenn Sie am unteren Ende der Treppe beginnen, tragen Sie immer wieder Staub auf die Stufen und so werden Sie natürlich nie fertig! Ein praktischer kabelloser Stielstaubsauger ist ebenfalls ein absolutes Muss. Dadurch müssen Sie nicht so viel ziehen und verringern das Risiko, Ihre Treppe zu beschädigen (mit einem schweren Staubsauger auf Rädern wird es schwieriger, keine Kratzer oder Riefen zu verursachen).

Reinigung der verschiedenen Materialien

Nachdem Sie den Staub weggewischt haben, ist es an der Zeit für eine gründlichere Pflege. Beachten Sie dabei das Material, aus dem Ihre Treppe besteht.

Bei einer Holztreppe genügt ein feuchtes Tuch. Verwenden Sie niemals Scheuermittel oder Scheuerschwämme, denn damit zerkratzen Sie die Oberfläche. Versuchen Sie, die oberste Schicht der Treppe zweimal im Jahr zu behandeln, um ein besonders schönes Ergebnis zu erzielen.

Eine Treppe aus Blaustahl pflegen Sie am besten mit einem trockenen Tuch, das Sie gegebenenfalls leicht anfeuchten, um Flecken zu entfernen. Trocknen Sie das Material dann gründlich und verwenden Sie ausschließlich das Pflegemittel, das Sie von Upstairs erhalten haben.

Hausbesitzer, die vor einer Treppenrenovierung stehen, haben manchmal Angst, sich für eine Ledertreppe zu entscheiden. Sie halten dieses Material für sehr empfindlich und pflegeintensiv. Schade, denn nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein! Im Laufe der Zeit beginnt das Leder zu „leben“, wodurch es noch mehr Charakter bekommt. Sie müssen das Material nur gelegentlich pflegen, um es geschmeidig zu halten.

Möchten Sie mehr Informationen über die Pflege und Reinigung Ihrer Treppe? Dann kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.