Für Heimwerker: 3 Arten, Ihre Treppe zu renovieren

Ist die Ausstrahlung Ihrer Treppe veraltet? Oder ist der ästhetische Mehrwert einer Renovierung nur ein netter Nebeneffekt und steht die Sicherheit Ihrer Treppe im Vordergrund? Aus welchen Gründen Sie Ihre Treppe auch renovieren wollen, haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, die Renovierung selbst zu machen? Bevor Sie Ihr Heimwerkerprojekt beginnen, ist es sinnvoll, diese drei Techniken miteinander zu vergleichen.

Treppe renovieren für Heimwerker

1. Treppenrenovierung: eine sichere Komplettlösung

Viele Arten von Treppenrenovierung machen Ihre Treppe nur schöner – denken Sie mal an etwas Farbe. Trotzdem sind ästhetische Aspekte häufig nicht die einzigen Gründe, um Ihre Treppe zu renovieren. Manche Treppen sind alte Treppen und auch einfach nicht mehr sicher oder praktisch. Eine sorgfältige Treppenrenovierung haucht Ihrer Treppe auf allen Ebenen neues Leben ein. Es gibt unterschiedliche Interpretationen, was eine Treppenrenovierung genau umfasst, aber bei Upstairs übersetzt sich dies, in ein einzigartiges Aufsetzstufensystem: Neue, stabile und sichere Treppenstufen werden auf Maß zugesägt und auf Ihre alte Treppe aufgesetzt. Auf diese Weise hält Ihre Treppe nicht nur jahrelang, sondern es werden auch Antirutsch-Stufen verwendet, welche die Ausrutschgefahr verringern. Bauen Sie außerdem ein passendes Treppengeländer ein und Sie gehen vollkommen auf Nummer sicher. Darüber hinaus haben Sie Wahl aus dutzenden Verarbeitungen für Ihre neue Treppe, von warmem Holz bis hin zu markantem Leder.

2. Ihre Treppe streichen

Ihre Treppe zu streichen, ist eine einfache und kostengünstige Lösung. Zunächst müssen Sie die Treppe leicht anschleifen, anschließend tragen Sie eine Grundierung und zwei bis drei Lagen verschleißfeste Lackfarbe auf. Entscheiden Sie sich immer für Lackfarbe: Obwohl das Risiko von Verschleißspuren nicht ganz ausgeschlossen ist, liegt es doch wesentlich niedriger als bei normaler Farbe. Beachten Sie jedoch, dass Streichen eine zeitlich begrenzte Lösung ist und Sie die Arbeiten jedes Jahr aufs Neue wiederholen müssen.

3. Ihre Holztreppe sandstrahlen

Schmückt eine charmante Holztreppe Ihre Eingangshalle, aber sieht sie in letzter Zeit etwas glanzlos aus? Dann ist Sandstrahlen vielleicht eine geeignete Lösung. Bei dieser Technik werden kleine Sandkörner unter hohem Druck auf die Treppe gesprüht. Dadurch werden die Schmutzschichten soweit abgelöst bis das saubere Holz wieder zu sehen ist. Aber passen Sie auf, sandstrahlen ist nur bei harten Holzsorten, wie Buche und Eiche, möglich. Bei weicherem Holz, wie Kiefer, kann der hohe Druck zu Rillen führen. Außerdem muss eine sandgestrahlte Treppe jährlich geölt werden.

Sind Sie kein erfahrener Heimwerker? Holen Sie sich Rat von einem Experten

Achtung! Treppenrenovierungen für Heimwerker sind nur etwas für richtige Fachleute. Wenn Sie nicht zu 100 % wissen, was Sie tun, riskieren Sie nicht nur, dass das Ergebnis schlampig aussieht, sondern auch, dass Ihre Treppe unsicher ist. Wenden Sie sich im Zweifelsfall daher besser an einen Experten!

Interesse an einer hochwertigen Treppenrenovierung von Upstairs? Wenden Sie sich gerne an unsere Spezialisten.