Eine Außentreppe bauen: Worauf müssen Sie achten?

Auch außerhalb Ihrer Wohnung ist eine Treppe viel mehr als etwas rein Funktionales. Eine Außentreppe ist natürlich Wind und Wetter ausgesetzt. Das sollten Sie beim Bau einer solchen Treppe auf jeden Fall berücksichtigen.

Außentreppe bauen

Nicht jedes Material eignet sich für eine Außentreppe

Eine Außentreppe ist wechselnden Witterungsbedingungen ausgesetzt. Bei der Auswahl des Materials sollten Sie das im Hinterkopf behalten. Holztreppen haben eine warme und authentische Ausstrahlung, aber nicht jede Holzart eignet sich. Denken Sie daran, dass eine Außentreppe aus Holz viel Pflege, in Form von streichen, ölen oder beizen, benötigt. Natürlich können Sie sich auch für eine Ausführung aus Metall oder Beton entscheiden, was für eine ausgesprochen moderne Ausstrahlung sorgt.

Wählen Sie eine Treppe mit oder ohne Treppengeländer?

Nehmen Sie eine Außentreppe mit Antirutsch-Belag

Sicherheit steht immer an alleroberster Stelle. Natürlich setzen Sie alles daran, um Ausrutscher und Stürze zu vermeiden. Ein Treppenbelag mit Antirutsch-Beschichtung ist für eine Außentreppe daher ein absolutes Muss. Aber auch im Haus ist eine Antirutsch-Beschichtung kein überflüssiger Luxus. Die Treppenstufen von Upstairs verfügen über eine (unsichtbare) Aluminiumlegierung. Wenn Sie darauf stehen, fühlen Sie sofort, dass diese Legierung für einen besseren Halt sorgt.

Ein Tipp: Sorgen Sie immer für eine ausreichende Beleuchtung auf Ihrer Außentreppe. Dadurch sehen Sie genau, wo Sie gehen und das Unfallrisiko wird verringert.

Entscheiden Sie sich für eine ergonomische Außentreppe

Manche Treppen haben zu schmale Treppenstufen. Das ist nicht nur unbequem, sondern auch gefährlich. Stellen Sie sich vor, es regnet und jemand möchte schnell die Treppe hinauf oder hinunter. Dann können schmale Treppenstufen sehr schnell zu Stürzen führen. Um in Erfahrung zu bringen, was bequem ist, beachten Sie sowohl die Stufenhöhe als auch den Auftritt bzw. die Tiefe der Stufe. Die Treppenformel hilft Ihnen hierbei. Die Stufenhöhe (O) und der Auftritt (A) werden in Millimetern ausgedrückt. Verwenden Sie dann diese Formel:

                 2 x O + A

Liegt das Ergebnis zwischen 570 und 630, dann wissen Sie, dass Ihre Treppe bequem sein wird.

Beachten Sie die besonderen Anforderungen an eine Außentreppe!