Eine Treppenrenovierung in einer Mietwohnung. Geht das?

Jeder hätte gerne, dass sein Haus ein Ort für Entspannung, Geborgenheit und Geselligkeit ist; ein bequemes Sofa, eine tolle Küche, ein charmantes Badezimmer, in dem vielleicht sogar eine Badewanne steht, in der man sich ab und zu schön entspannen kann, und die richtigen Accessoires als Dekoration. Aber haben Sie schon einmal über Ihre Treppe nachgedacht? Auch dieses Element im Haus verdient alle Aufmerksamkeit, auch dann, wenn Sie in einer Mietwohnung leben. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die Sie dabei berücksichtigen müssen.

Treppenrenovierung-mietwohnung

Jahrelang Freude an Ihrer Upstairs-Treppe

Jeder geht die Treppe mehrmals täglich hoch und runter, und so wird die Treppe also jeden Tag ziemlich intensiv genutzt, insbesondere, wenn mehrere Personen in einem Haus wohnen. Dann wollen Sie doch sicher auch, dass Ihre Treppe sicher ist und dass im Laufe der Zeit keine sichtbaren Abnutzungsspuren entstehen? Mit einer Treppenrenovierung von Upstairs bekommen Sie garantiert eine langlebige und sichere Treppe! Dank der Original-Oberschicht von Upstairs sind unsere Aufsetzstufen kratzfest und verschleißbeständig und halten jahrelang.

Eine Treppenrenovierung in Ihrem Mietshaus?

Jetzt denken Sie vielleicht, dass eine Treppenrenovierung nur in Eigentumswohnungen möglich ist, aber das stimmt überhaupt nicht. Natürlich trifft es zu, dass eine Eigentumswohnung Ihnen selbst gehört und dass Sie dort selbst über nachhaltige Investitionen wie etwa eine neue Treppe entscheiden. Bei einer Mietwohnung ist das Haus allerdings Eigentum einer anderen Partei. Es kann sich um eine städtische Sozialwohnung handeln oder um die Immobilie eines privaten Vermieters. Sollten Sie über eine Treppenrenovierung in Ihrem Mietshaus nachdenken, bitten wir Sie darum, immer zuerst Ihren Vermieter um seine Zustimmung zu bitten. Meistens muss man die Wohnung beim Auszug im ursprünglichen Zustand übergeben. Bei einer Upstairs-Treppe handelt es sich um eine dauerhafte Veränderung in der Wohnung, und unsere Aufsetzstufen sind richtig gut festgeleimt. Sie wieder zu entfernen ist deshalb eine echt schwierige Aufgabe, die nicht ohne Beschädigung der ursprünglichen Treppe vonstattengeht. Abgesehen davon, dass es schade wäre, die schöne, langlebige Treppe wieder abzureißen, wird auch der Vermieter es nicht wollen, dass Sie die Treppe bei Ihrem Auszug beschädigt hinterlassen. Deshalb sollten Sie die Treppenrenovierung mit dem Vermieter besprechen.

Sie haben also eine Mietwohnung und wollen gerne die Treppe renovieren lassen? Nehmen Sie dann einfach Kontakt zu uns auf. Dann besprechen wir zusammen, welche Möglichkeiten es gibt.