Was ist die ideale Breite einer Treppenstufe?

Die Stufenmaße bestimmen, wie komfortabel Sie auf einer Treppe gehen. Alte Treppen haben häufig sehr schmale Stufen, was zu Stürzen führen kann. Mit Hilfe der Treppenformel ermitteln Sie die ideale Breite einer Stufe.

Treppenstufe Breite

Zu schmale Treppenstufen sind gefährlich

Manche Treppen haben sehr kleine Stufen. Das ist nicht nur unbequem, sondern auch gefährlich. Neben der Stufenhöhe bestimmt nämlich auch der Auftritt, wie bequem Sie auf einer Treppe gehen können. Unter Auftritt wird die Größe (Breite/Tiefe) der Stufe verstanden. Bei einer Treppenrenovierung kann der Auftritt um bis zu 2 cm vergrößert werden. Das mag nicht viel erscheinen, aber es macht tatsächlich einen himmelweiten Unterschied.

Berechnen Sie die ideale Breite

Ob eine Treppe bequem zu gehen ist, merken Sie sofort. Damit Sie das nicht erst nach dem Einbau oder der Renovierung feststellen, wurde eine mathematische Formel entwickelt. Mit dieser Formel vermeiden Sie technische Schnitzer. Bevor Sie mit dem Einbau einer Treppe beginnen, ist es daher wichtig, im Voraus Berechnungen anzustellen, um festzustellen, ob Sie bald bequem und sicher auf Ihrer Treppe hoch- und hinuntergehen können.

Welche Berechnungen machen Sie mit der Treppenformel?

Die Treppenformel ist eine einfache Berechnung, bei der die Stufenhöhe (O) und der Auftritt (A) wichtig sind. Beide Maße werden in Millimetern ausgedrückt. Anschließend wenden Sie folgende Formel an:

                2 x O + A

Die Zahl, die Sie aus dieser Berechnung erhalten, muss zwischen 570 und 630 liegen. Wenn dies der Fall ist, wissen Sie sicher, dass Ihre neue Treppe bequem und sicher sein wird. Falls nicht, müssen Sie die Maße Ihrer zukünftigen Treppe noch einmal überdenken. Denn es ist nicht nur wichtig, dass Ihre neue Treppe ästhetisch ins Auges springt, sondern auch, dass sie ergonomisch ist.

Möchten Sie mehr erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Berater!